Forschungsschwerpunkte

Tierzucht und Haustiergenetik (Animal Breeding and Genetics)

Prof. Dr. agr. Georg THALLER und Team

  • Studium genetischer Fragestellungen bei der Selektion auf Wachstum und Fruchtbarkeit beim Schwein.
  • Zuchtplanung beim Rind, Schwein, Schaf und Pferd.
  • Züchterische Ansätze zur Verbesserung der Fruchtbarkeit und Widerstandsfähigkeit bei Rind, Schwein und Pferd.
  • Weiterentwicklung und Nutzung der Leistungsprüfungen und Produktionskontrolle in der Nutztierzucht.
  • Wachstum und Futteraufnahme bei Rind, Schwein und Huhn.
  • Genomanalyse bei Rind, Schwein und Geflügel zur Weiterentwicklung der markerunterstützten Selektion.

Tierhaltung (Animal Husbandry)

Prof. Dr. agr. Joachim KRIETER und Team

  • Moderne Haltungsverfahren und ihre Auswirkungen auf die Leistung, Gesundheit und Verhalten
  • Indikatoren für die Beurteilung von Tierwohl und deren Aggregation zu einer Gesamtbewertung
  • Weiterentwicklung von Management- und Entscheidungsunterstützungssystemen, z.B. im Rahmen des Precision Livestock Farming
  • Simulationsstudien und netzwerktheoretische Untersuchungen zur Ausbreitung und Bekämpfung hochkontagiöser Tierseuchen

Tiergesundheit und Tierhygiene (Animal Health Management)

Prof. Dr. med. vet. Christina HÖLZEL und Team

  • Selektoren bakterieller Antibiotikaresistenz
  • One Health & Foodborne Pathogens
  • Intestinales Mikrobiom von Rind, Schwein und Huhn
  • Pathogen-Wirt-Interaktionen bei Infektionskrankheiten des Rindes (Paratuberkulose)
  • Optimierte Nachweisverfahren für Zoonoseerreger in Tier und Lebensmittel
  • Eutergesundheit, Mastitis und Milchhygiene
  • Möglichkeiten zur Antibiotikareduktion in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung
  • Desinfektionsmittelwirksamkeit und immunologisch gestützte Hygienekonzepte

Marine Aquakultur

Prof. Dr. agr. Carsten SCHULZ

  • Improving Community Health-Nutrition Linkages through Solar Energy Based Fish and Crop Integrated Chains
  • Erhöhung der Fettsäuresynthese von Regenbogenforellen durch Isoflavone
  • Büsumer Fischtage 2015 - 2017
  • Optimierung eines neuen, innovativen Denitrifikations-Verfahrens für eine effiziente und sichere Anwendung in der marinen sowie limnischen Kreislauf-Aquakultur-Phase 2